Vorlesen
© Lebenshilfe Passau
Wohnen

Gemeinsamer Gottesdienst der SHG mit dem "Wohnhaus Hauzenberg"

Am 19.09.21 konnte die Selbsthilfegruppe für behinderte und chronisch kranke Kinder und Jugendliche e. V. Passau (SHG) nach langen Corona-Beschränkungen endlich wieder zum alljährlichen "Hauzenberg-Tag" zusammen kommen, der vortrefflich von Inge Sommer organisiert wurde. Dass die Bewohnerinnen und Bewohner des "Wohnhauses Hauzenberg" zum gemeinsamen Gottesdienst eingeladen wurden, erstaunt nicht - Frau Sommer ist eine der freundlichen Nachbarinnen des Wohnhauses. In einem sehr gelungenen Gottesdienst, an dem sich sehr viele Menschen beteiligten, durfte nicht nur ansprechenden Texten gelauscht, sondern auch gelacht und meditiert werden. Sogar geklatscht wurde - nicht nur über die tiefgründige Predigt, sondern auch über die musikalische Begleitung. Für den Ohrenschmaus sorgte neben einem Organisten auch eine Akkordeonspielerin und Martin Müller. Familie Müller ist seit langem Mitglied der SHG. Martin lebt seit kurzem im "Wohnhaus Hauzenberg" und spielt schon viele Jahre die Veeh-Harfe. Am Nachmittag besuchten 8 Familien das "Wohnhaus Hauzenberg" und ließen sich gerne von Bereichsleiterin Graff durch das ganze Haus führen. Das Interesse am Haus selbst, am Miteinander, an der Umsetzung der Selbstversorgung etc. war sehr groß.
Gabriele Graff freute sich über die Begeisterung ihrer Gäste.


"Sicher unterwegs mit dem Fahrrad"

Die Begeisterung für den Fahrradsport im "Anton-Schmidinger-Wohnheim" der Lebenshilfe Passau wuchs vor allem während des Sommerurlaubs. Gleich an mehreren Tagen radelten einige Bewohnerinnen und Bewohner am Donau-Radweg entlang. Und damit dies auch künftig sicher mögich ist, nahmen 11 sportbegeistere Bewohnerinnen und Bewohner am Kooperationsprojekt mit der Polizeidienststelle Passau teil.

Polizeioberkommissar Wolfgang Feuchthuber und Polizeihauptmeisterin Doris Meth führten anschaulich und abwechslungsreich durch ein Programm, bei dem es rund um das Thema "Sicherheit im Straßenverkehr mit dem Fahrrad" ging. Das am vorherigen Tag angeeignete oder aufgefrischte Wissen wurde sofort in die Praxis umgesetzt: Am Verkehrsübungsplatz in Neustift war es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich, grundlegende Verkehrsregeln, wie z. B. Vorfahrtsregeln, das Vorbeifahren an Hindernissen oder die Bedeutung der wichtigsten Verkehrsschilder einzuüben und zu trainieren.

Jeder einzelne Bewohner äußerte sich anschließend positiv zur Aktion. "Ich bin stolz auf mich, dass ich mich wieder einmal aufs Fahrrad getraut habe!", so Georg Glashauser, welcher sich nach vielen Jahren wieder ein Fahrrad angeschafft hat und sich nun erst wieder an den "Drahtesel" gewöhnt. "Jetzt bin ich mir mit einigen Verkehrsregeln wieder viel sicherer, wenn ich mit dem Fahrrad nach Hause fahre", betont Josef Zitzelsperger.

Die Teilnehmer sagen noch einmal herzlich "Vergelts Gott" an die beiden Polizeibeamten und hoffen, dass so eine Aktion auch im nächsten Jahr wieder stattfinden kann.


Sommerferien-Programm im Wohnhaus Hauzenberg

3 Wochen Betriebsurlaub in den Dreiflüsse-Werkstätten bedeuten 3 Wochen Sommerferien für die werkstattbeschäftigten im Wohnhaus Hauzenberg. Schon im Juli wurden Ideen gesammelt von Mitarbeiter/innen und Bewohner/innen. Heraus gekommen ist ein interessantes, buntes Programm. Großen Anklang fand z. B. auch ein Ausflug in das Tierfreigelände nahe dem Lusen.
Der stellvertretende Bereichsleiter Stefan Stadler nahm nicht nur die Kollegin Nathalie Schönwetter, sondern auch seinen Hund "Lu" mit auf die Wanderschaft. Besonders Freude hatten alle zum Schluss: eine feine Stärkung im Biergarten!

 

"Eine Schifffahrt, die ist lustig...", so heißt eine fröhliche Volksweise. Und genauso lustig ging es bei den Gästen des Kristall-Schiffs zu, die die Fahrt trotz einer kühlen Brise an diesem Tag sehr genossen.


Grillfeier im Wohnhaus Vilshofen

Im Wohnhaus Vilshofen fand am Freitag, den 20. August die traditionelle Grillfeier zum Ende der Betriebsferien statt.

Bei sonnigem Wetter, köstlichen Speisen, guter Laune und Musik ließen die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Urlaubszeit ausklingen.

Die Freude war sehr groß, dass alle geladenen Gäste sich im Wohnhaus die Ehre gaben: Herr Bürgermeister Florian Gams, Frau Stadträtin Silvia Ragaller, unser Geschäftsführer Herr Thomas Hofbrückl sowie unser stellvertretender Geschäftsführer, Herr Guido Degenhardt.

Bei der Feier wurde auch unser FSJ-ler Florian Kronawitter aufs Herzlichste verabschiedet. Alles Gute für Deinen Weg lieber Florian!

Einen Wermutstropfen gab es donnoch: Frau Jana Kaltenborn, unsere Bereichsleitung, konnte aufgrund Erkrankung leider nicht an der Feier teilnehmen, ließ aber allen schöne Grüße bestellen.

Wir wünschen von Herzen gute Besserung!

August 2021


Das Wohnhaus Hauzenberg feiert sein Einjähriges

Am 3. August 2020 wurde das neu gebaute Wohnhaus Hauzenberg mit Leben erfüllt. Genau ein Jahr später feierten die Bewohnerinnen und Bewohner mit einigen besonderen Gästen das "Einjährige". So gaben sich Hauzenbergs Erste Bürgermeisterin Frau Gudrun Donaubauer, Geschäftsführer der Lebenshilfe Passau Herr Thomas Hofbrückl, sein Stellvertreter Herr Guido Degenhardt und Herr Sepp Fisch, sehr engagierter Vorsitzender des Caritas Ortsverbandes und ehemaliger Lehrer vieler Bewohner/innen die Ehre. Herr Fisch brachte sogar eine 100,00 Euro-Spende für die Bewohnerinnen und Bewohner mit! Auch ein Vertreter der Passauer Neuen Presse, nämlich Herr Otto Donaubauer, war zu Gast, der ebenfalls seine Freude an dem geselligen Miteinander hatte.

Nach einem Begrüßungs-Eiskaffee wurde geratscht, gelacht, gefragt und erzählt. Und eh man es sich versah, hatte der stellvertretende Bereichsleiter Herr Stefan Stadler das Grillgut fertig gebraten. Alle ließen es sich schmecken. Ein Gruppenfoto kam auch noch zu Stande, an einem kleinen Apfelbäumchen, das Bereichsleiterin Frau Gabriele Graff vor kurzem bei einer Sonntagszeitung gewonnen und in "ihrem" Wohnhaus-Garten eingepflanzt hatte. Schmunzelnd meinte sie: "Das Bäumchen ist schon gut angewachsen - so wie unsere Bewohnerinnen und Bewohner hat er sich fest mit Hauzenberg verwurzelt, wächst und gedeiht!"

August 2021


Aktion Lebenshilfe lädt "Wohnhaus Hauzenberg" ein

Die "Aktion Lebenshilfe Hauzenberg e. V." kümmert sich seit Jahrzehnten um Menschen, die in Hauzenberg leben und beeinträchtigt oder in Not geraten sind. Frau Sabo und die engagierten Ehrenamtlichen bieten z. B. Veranstaltungen oder Tagesausflüge an. Da die Pandemie-Bestimmungen es erlaubten, lud die "Aktion Lebenshilfe" auch die Bewohnerinnen und Bewohner vom "Wohnhaus Hauzenberg" am 18. Juli 2021 zu einem großen Essen in ein Hauzenberger Lokal ein. Da kam große Freude (und schnell Appetit) bei allen auf!
Der Sonntag diente der Entspannung und einer kleinen Gartenarbeit: Salbei wurde im Garten gepflückt und zum Trocknen aufgehängt - für einen gesunden Tee und eine gute Speisenwürze.

Juli 2021


Zum Seitenanfang